Donnerstag, 18. August 2016

Interview mit Bianca Fuchs

Heute ein Interview mit der lieben Bianca, die ich ebenfalls über Instagram kennengelernt habe. ♥


Liebe Bianca, danke, dass du dir die Zeit nimmst, um die Fragen zu beantworten. 
Damit wir Dich besser kennenlernen, würdest Du dich uns bitte kurz vorstellen?
Hallo! Schön, dass ich hier dabei sein darf. Ich heiße Bianca Fuchs, bin 37 Jahre alt, verheiratet und Mutter von zwei Kindern und wohne in der Nähe von Köln.

Welches Buch ist Dein Erstlingswerk? Erzähl uns etwas darüber.
Mein Debütroman ist „Seelenläufer“, der Beginn einer Trilogie. Darin erwacht nach dem Tod ihres Großvaters in der Studentin Zoya Saffin die Gabe des Seelensehens, die sie in eine völlig neue Welt einführt. Zoya muss lernen, mit dieser Gabe umzugehen und das schnell, denn es droht Gefahr.

Wie ist das Cover von „Seelenläufer“ entstanden?
Das Cover habe ich mit Juliane Schneeweiß, meiner Cover-Designerin entworfen. Dabei hat sie, wie ich finde, meine Vorstellungen perfekt umgesetzt. Es passt einfach zu diesem Roman.

Wie hast Du auf die erste Rezension zu Deinem Buch reagiert?
Da es eine sehr positive Rezension war, habe ich mich natürlich sehr gefreut. Die erste Rezension ist etwas ganz Besonderes. Ich habe alle meine Freunde und Verwandten informiert und war einfach nur glücklich. Aber ich muss auch sagen, dass die Freude bei jedem guten Feedback nach wie vor groß ist. Es ist einfach ein schönes Gefühl, wenn das eigene Buch den Lesern gefällt.

Schreibst Du gerade an einem neuen Roman? Wenn ja, kannst Du uns etwas darüber erzählen? Oder ist gerade ein anderes Projekt in Planung?
Ich schreibe gerade mit Hochdruck am zweiten Teil des Seelenläufers. Die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende und nimmt gerade richtig Fahrt auf. Es macht solchen Spaß, dies zu schreiben.

Worum geht es in dem Buch „Seelenläufer“? Ich habe es noch nicht gelesen, werde es aber sehr bald tun.
Okay, ich erzähle noch etwas mehr darüber: Zoya hat gerade mit ihrem Studium in Cambridge begonnen und freut sich über die Ruhe in ihrem Leben, als sie erfährt, dass ihr Großvater gestorben ist. Nicht nur, dass dieser Tod plötzlich und unerwartet ist, nein, er reißt Zoya in ein tiefes Loch. Doch Zoya weiß nicht, dass der Tod der Auslöser einer Gabe ist, die sich ihren Weg bahnt und plötzlich an die Oberfläche tritt. Durch Jasper, der nicht nur zufällig ihr Mentor ist, wird sie in diese Welt eingeführt, merkt aber auch schnell, dass sie sich darin nicht sehr wohl fühlt. Nur Rob, ein Student, scheint sie zu verstehen. Doch auch er trägt ein dunkles Geheimnis mit sich, was Zoya mehr und mehr in Gefahr bringt.

Wie würdest du Deine Protagonisten aus „Seelenläufer“ beschreiben?
Zoya ist bedingt durch ihre Vergangenheit eine Einzelkämpferin. Sie war immer alleine, mit all ihren Ängsten, konnte Freundschaften nicht pflegen, weil ihre Mutter sie von einem Ort zum nächsten geschleppt hat. Einziger Halt war ihr Großvater, den sie jetzt verloren hat. Dies hat natürlich Folgen: Sie vertraut sich selten Menschen an, macht Dinge gerne mit sich selber aus und vertraut auch selten den Worten anderer. Dies ist mitunter schwierig und gerade dann, wenn sie auf Hilfe anderer angewiesen ist.

Sind alle Deiner Protagonisten frei erfunden?
Ja. Natürlich tragen sie Eigenschaften in sich, die man schon erlebt hat, aber ein Vorbild für meine Charaktere hatte ich nicht.

Hast du Dich für ein Genre festgelegt?
Für den Moment schon. Ich lese und schreibe für mein Leben gerne Fantasy, will aber nicht ausschließen, dass ich mich irgendwann mal auf andere Wege begebe.

Erzähl uns doch, wie Du zum Schreiben gekommen bist?
Ich habe schon immer gerne kleine Geschichten geschrieben und ich viel und gerne gelesen. Irgendwann habe ich begonnen, Bücher zu rezensieren. Und daraus ist dann der Wunsch entstanden, ein eigenes Buch zu schreiben. Das habe ich getan. Dies mag einfach klingen, war es aber nicht. Von der ersten Idee bis zum Erscheinen des Buches hat es mehr als 5 Jahre gedauert.

Wenn Du nur ein Buch behalten könntest, welches wäre das?
Dann wäre es tatsächlich das erste Exemplar vom „Seelenläufer“, denn für mich hat es eine große Bedeutung, ist ein wichtiger Teil in meinem Leben.

Welches Buch liest Du gerade?
Den zweiten Teil von Kevin Hearnes „Die Chroniken des Eisernen Druiden“. Ich fand den ersten Teil schon unglaublich toll und auch der zweite verspricht, gut zu werden.

Wie viele Bücher besitzt Du ungefähr?
Ui, viele. Durch die vielen Rezensionen haben sich unglaublich viele Bücher angehäuft. Mein ganzer Keller steht voll. Sie mussten umziehen, weil in der Wohnung kein Platz mehr war. Jetzt füllen sie die Wände eines ganzen Raumes.

Kannst Du uns ein Buch empfehlen, welches Dir besonders am Herzen liegt?
Da gibt es viele, aber eines liegt mir wirklich am Herzen und lässt mich auch nicht los: „Sieben Minuten nach Mitternacht“ von Patrick Ness und Siobhan Dowd.

Welche Hobbies übst Du neben dem Schreiben aus?
Da bleibt wenig Zeit. Ich habe noch zwei Kinder, die jede Menge Aufmerksamkeit einfordern. Zusammen mit dem Schreiben und der Arbeit sind die Tage gut gefüllt.

Besitzt du Haustiere?
Ja, zwei Katzen. Ich bin ein Katzenmensch.

Welchen besonderen Ort, würdest Du wählen, wenn Du die Wahl hättest?
Ich würde gerne mal nach Irland reisen. Das habe ich noch nicht geschafft. Und ich könnte mir durchaus auch vorstellen, dort oder in Schweden zu leben. Ich mag die nordischen Länder und die Mentalität sowie die Nähe zur Natur. Ich bin ein Naturmensch, mag die Stille und Ruhe, die man nur noch dort findet.

Hast Du ein Lebensmotto, nachdem Du strebst?
Wenn du etwas tun möchtest, dann tue es! Klingt einfach, ist es aber für die meisten Menschen nicht. Ich mag Menschen nicht, die immer nur reden, sie wollen etwas verändern oder erreichen, tun aber nichts dafür.

Nun kannst Du dich noch an die Leser wenden. ♥
Ich hoffe, ich konnte euch einen kleinen Einblick in mein Leben und in das von Zoya Saffin geben. Vielleicht habt ihr ja auch Lust bekommen, gemeinsam mit Zoya in die unbekannte Welt einzutauchen. Dann würde ich mich sehr über euer Feedback freuen. Wenn ihr mehr über mich und meine aktuellen Projekte erfahren wollt, dann könnt ihr mir auf Facebook (Bianca Fuchs Autorin), Instagram (@seelenlaueferin) oder Twitter (@Seelenlaeufer) folgen. 

Mir hat das Interview sehr viel Spaß gemacht, so konnte ich mehr über Dich und Dein Buch erfahren. Ich freue mich schon auf Dein Buch, welches ich sehr bald lesen werde. Falls ihr neugierig geworden seid, gibt es das Buch hier zu kaufen. 

Rezension ( folgt )

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Tamika,
    Tolles Interview 😊 "Seelenläufer" hört sich richtig spannend und aufregend an! 😊
    Ich freue mich schon sehr auf mehr Interviews

    Liebe Grüße Melina

    AntwortenLöschen