Dienstag, 7. Februar 2017

Under The Lights - Gunner & Willa

Under The Lights – Gunner & Willa

Autor: Abbi Glines

Verlag: Piper

Originaltitel: Under The Lights

Preis: TB: 8,99€ / Ebook: 7,99€

Seiten: 301

Genre: New Adult

Ausgabe: TB / Ebook

ISBN: 978-3492309684


Über den/ie Autor/in:

Abbi Glines, 1977 in Birmingham/Alabama geboren, schrieb zahlreiche Fantasy- und Jugendbücher, bevor ihr mit ihren »New Adult«-Romanen der internationale Durchbruch gelang. Heute lebt die erfolgreiche Bestsellerautorin mit ihrem Mann und drei Kindern in Fairhope/Alabama.

Erster Satz:

Hier ist alles beim alten geblieben.

Klappentext:

Highschool, Herzschmerz Und Heißes Herzklopfen.

Willa kann die Fehler, die sie begangen hat, nicht rückgängig machen. Sie kann sich nur vor weiteren Fehlern schützen, indem sie nie wieder jemanden nahe an sich herankommen lässt. Aber genau das will Highschool-Football-Star Gunner nicht akzeptieren. Es scheint zwar so, als würde er sich um nichts und niemanden außer sich selbst kümmern, aber das stimmt nicht. Zumindest nicht ganz, denn es gibt eine Ausnahme: Willa. Seit er sie zum ersten Mal gesehen hat, konnte er sie auf eine Weise verstehen wie keinen Menschen zuvor. Deshalb weiß er auch, dass sie leidet – und er kann es einfach nicht länger mit ansehen …

Eigene Meinung:

Nachdem „Until Friday Night“ mir damals so gut gefallen hatte, war für mich klar, auch den nächsten Teil zu lesen.

Das Buch wird aus drei Sichten erzählt, Willa, Brady und Gunner. Willa kehrt zurück zu ihrer Oma, nachdem sie in der Jugendstrafanstalt gesessen hatte, und ihre Mutter sie mit gepackten Koffern rausschmiss. Sie hat eine Vergangenheit, die sie versucht hinter sich zu lassen.

Gunner wurde nie richtig von seinen Eltern geliebt, sein kleiner Bruder Rhett wurde immer vorgezogen. Im lauf der Story, kommen immer mehr Geheimnisse ans Licht, was einiges erklärt.

Brady dagegen, lebt ein ganz normales Leben, mit Football und Mädchen. Als Kinder, waren die drei unzertrennlich.

Wie gesagt, fand ich den ersten Band richtig gut und konnte mich auch sehr gut in die Protagonisten hineinversetzten. In diesem Buch, fiel es mir allerdings schwer Willa oder Gunner zu verstehen. Auf mich wirkten sie sehr unreif und in ihren Entscheidungen nicht immer ganz bedacht. Vor allem bei Willa, hätte ich mir gewünscht, dass sie mal eigene Entscheidungen trifft und mehr aus sich herauskommt.

Die Dreiecksbeziehung fand ich nicht so gut umgesetzt und nachdem ich schon fast am Ende war, wirkte der Schluss auf mich Gequetscht. Das hin und her am Anfang nervte mich ein wenig und ab und zu hab ich mich beim Augenrollen erwischt. Zudem finde ich, dass es kein New Adult Roman ist sondern viel mehr ein Familien Drama. Die tiefgründige Handlung in diesem Buch, fand ich allerdings gut beschrieben und lies mich mitfühlen.

Dieses Buch hat mich leider aber etwas enttäuscht, da ich anderes von Abbi Glines gewohnt bin und mit hohen Erwartungen an das Buch ran gegangen bin. Allerdings finde ich, dass es ein gutes Buch für zwischendurch ist und trotzdem einen Unterhaltungswert hat. Man sollte sich vorher nur auf Drama, statt auf eine gute Liebesgeschichte einstellen.

Danke an den Piper Verlag, für das bereitstellen des Buches.

Schreibstil:

Den Schreibstil fand ich bei diesem Buch nicht ganz so emotional, wie in anderen Büchern von Abbi Glines. Jedoch bin ich sofort in die Geschichte eingestiegen und die Seiten flogen nur so dahin.

Cover:

Das Cover finde ich süß und die Farben strahlen eine gewisse Harmonie aus.

Buch Zitate:

Ich hoffte bloß, er würde nie in so eine Situation kommen wie ich. Denn das machte das Leben fast unerträglich. Wir waren nicht unbesiegbar. Leider hatte ich das ein wenig zu spät begriffen.“ / Willa S. 29

Nicht jeder führt ein Leben wie du. Es gibt Dinge, die behält man lieber für sich. Nur so überlebt man.“ / Gunner S. 72

Warum? Weiß der Himmel. Das Universum hatte sich entschieden mich zu bestrafen, indem es mir ein Leben geschenkt hatte.“ / Gunner S. 198

Bewertung:

3 von 5 Sternen.



Kommentare:

  1. Hey :)

    Sehr schöne Rezi! Hab jetzt schon öfter gelesen, dass dieses Buch nicht an den ersten Teil rankommen soll. Sehr schade eigentlich, ich war von "Until Friday Night" echt begeistert.

    Liebe Grüße Luna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      ja die Geschichte an sich ist ganz inordnung, aber der erste Teil, war bei weitem besser. Und es ist eher Drama statt ein New Adult Buch, was mich total verwirrt hat.

      Liebe Grüße Tami ♥

      Löschen